Informationen zum Schulbetrieb ab 22. November

An unserer Schule findet trotz des generellen Lockdowns weiterhin für alle Klassen Präsenzunterricht nach dem normalen Stundenplan statt!

Auch in dieser Phase der COVID-19-Pandemie wollen wir den Schulalltag so sicher wie möglich gestalten. Daher ist es wichtig, die Corona-Schutzmaßnahmen genau einzuhalten. 

 

Welche Corona-Schutzmaßnahmen gelten an unserer Schule?

Es sind weiterhin die Bestimmungen der Risikostufe 3 und der Sicherheitsphase in Kraft: 

  • Im Schulhaus tragen alle Schüler:innen und Lehrer:innen durchgehend eine FFP2-Maske. Die Maske muss also auch im Klassenzimmer während des Unterrichts getragen werden. In den mit den Lehrkräften vereinbarten Maskenpausen darf die FFP2-Maske kurzzeitig abgenommen werden.
  • Geimpfte und ungeimpfte Schüler:innen führen für den Schulbesuch mehrmals pro Woche einen COVID-19-Test durch. 
  • PCR-Tests von "Alles gurgelt!" erfolgen immer montags und mittwochs in der Früh zu Hause. Antigen-Schnelltests werden zusätzlich am Montag zu Unterrichtsbeginn in der Schule durchgeführt.

Bleiben wir gemeinsam gesund!

 

Ist der Schulbesuch im Lockdown verpflichtend?

  • Laut aktuellem Erlass des Bildungsministeriums ist während des Lockdowns eine Abmeldung vom Präsenzunterricht durch Erziehungsberechtigte möglich. 
  • Achtung: Für Schüler:innen, die vom Präsenzunterricht abgemeldet sind, ist kein von den Lehrkräften unterstütztes Distance Learning mit Videokonferenzen etc. vorgesehen. Abgemeldeten Schüler:innen werden laut Erlass des Ministeriums Übungsmaterialien auf digitalen Lernplattformen zur Verfügung gestellt, die selbstständig zu erarbeiten sind.
  • Eine eventuelle Abmeldung vom Präsenzunterricht erfolgt bitte durch die/den Erziehungsberechtigte:n oder eigenberechtigte:n Schüler:in per Mail bis spätestens Montag, 22.11., um 7:30 Uhr an die Klassenvorständin/den Klassenvorstand.